Zukunftstag mit coiffuresuisse Sektion Zürichsee in der Capelli Beauty Academy

Am 10. November 2016, am nationalen Zukunftstag, konnten 16 interessierte Jungs in der Capelli Beauty Academy den Coiffeurberuf hautnah erleben.

Zuerst durften sie erfahren, welche Möglichkeiten bestehen, diesen interessanten und sehr vielseitigen Beruf zu erlernen und welche Aufstiegsmöglichkeiten darin enthalten sind. Natürlich auch, welche Voraussetzungen es braucht, um ein guter Coiffeur zu werden.

Am Vormittag lernten sie, wie und wann so ein Haar entsteht und warum und wieviel es überhaupt wachsen kann.
Als sie das Modell eines Hautquerschnitts gezeigt bekamen, waren sie ganz begeistert: „Das haben wir auch in der Schule gesehen“, rief einer und hatte gleich Fragen dazu.

„Es war richtig toll, dass diese Jungs sich so für den Beruf interessierten und rege am Unterricht mitmachten“, berichtet Frau Yvonne Engelhardt, die Leiterin der ganzheitlichen Coiffeur-Academy.

Auch am Nachmittag, beim praktischen Teil durften die Jungs an Übungsköpfen verschiedene Arbeiten ausprobieren, einlegen mit Wickel, verschiedene Zöpfe und am Schluss durften sie sich gegenseitig noch die Haare waschen. Anis, der neue Fachlehrer und Experte, half ihnen dabei, damit sie keine Volldusche bekamen. Das war das Highlight des Nachmittags und jeder wollte sich verwöhnen lassen.

„Da wir jedes Jahr zwei Berufsbesichtigungen à 20 Jugendlichen mit dem BIZ Uster organisieren, war es diesmal eine Herausforderung, dies nur mit Jungs zu veranstalten, aber es war ein so tolles und lustiges Erlebnis, dass wir das nächste Jahr sicher wieder mitmachen am Zukunftstag,“ teilte uns die Capelli Beauty Academy mit.

Die coiffuresuisse Sektion Zürichsee und Umgebung hat sich bereits wieder für das Jahr 2017 angemeldet.